Das Außen ist der Spiegel des Innen - GedankenImpulse

Das Außen ist der Spiegel des Innen.


Eine Aussage, eine Idee, eine Meinung, eine Wahrheit. Eine Reise durch Realität und hinter den Spiegel.




Dein Außen ist ein Spiegel deines Innen. Schau dich in deinem Außen um, sieh in den Spiegel. Was zeigt er dir darüber, wer du bist?


Doch verliere dich dabei nicht in dem Versuch herauszufinden, was ein Ding in deinem Außen für eine Bedeutung in deinem Innen hat. Was dein chaotischer Schreibtisch symbolisiert, das Sammelsurium aus Pflegeprodukte im Bad oder der überquellende Schrank im Flur spielt keine Rolle. Wisse, dass es eine direkte Verbindung gibt. Frage dich vielmehr: Was löst das in mir aus? Wie fühlt sich das an?



Welche Antworten steigen aus deinem Unbewussten auf? Fühlst du dich schwer, wenn du in den Spiegel des Außen blickst? Atemlos? Unruhig? Ängstlich? Überwältigt?


Das ist in Ordnung. Heiße diese Empfindungen willkommen. Sie sind die Antworten deiner Seele auf die Frage, die du gestellt hast.


Wisse dies: Du trägst diese Empfindungen immer in dir. Ob du dir dessen bewusst bist oder nicht, sie sind da und beeinflussen jeden Tag dein Leben. Sonst würde der Spiegel sie dir nicht zeigen.



Wie möchtest du diesen Empfindungen, diesen Gefühlen Ausdruck verleihen?


Gefühlen Ausdruck zu verleihen ist oftmals nicht einfach. Uns wird schon früh beigebracht, dass sich das nicht gehört. Laut sein, ungehemmt, emotional – das stört, berührt unangenehm, das ist peinlich. Das tut man nicht. Und so schlucken wir unsere Gefühle, fressen Emotionen buchstäblich in uns hinein. Besonders die „negativen“ Emotionen – Wut, Angst, Trauer, Scham.


Kinder tun das nicht. Kinder drücken ihre Gefühle noch frei aus.


Wenn du sein könntest wie ein Kind und deine Gefühle vollkommen frei ausdrücken würdest – wie sähe das aus? Was ist die Sprache deiner Seele? Ist es eine Bewegung? Ein Laut? Springst du durch den Raum oder rollst dich zu einem Ball zusammen?


Erlaube dir, deine Gefühle wahrzunehmen. Erlaube dir, sie zu fühlen.


Erlaube dir, sie auszudrücken.


Und schau, was sich ändert.



Oder vielleicht sind die Anworten, die in Gefühlen in dir aufsteigen, auch scheinbar genau das Gegensteil. Du schaust in den Spiegel deines Außen und fühlst dich ob der Fülle der Dinge sicher und geschützt, vorbereitet auf alles, was kommt.


Wovor hast du Angst?


Und wie möchtest du dem Ausdruck verleihen?



Schau in den Spiegel deines Außen und du siehst das Spiegelbild deines Innen.


Und während du in den Spiegel schaust und der Frage nachgehst, was dieses Spiegelbild in dir auslöst – reflektiere auch darüber, was Spiegel und Spiegelbild dir zeigen über die Beschaffenheit deines Bewusstseins.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

©2019 - 2020 Conscious Clutter Clearing. Erstellt mit Wix.com